Für das Thema Demenz muss man spezialisiert sein!
Zitat aus einem persönlichen Gespräch mit Prof. Mary Marshall, Schottland

 

Innovation

Seit 2000 ist Dipl. Psychogerontologe Marcello Cofone mit DemenzService erfolgreich tätig mit Beratung und Fortbildung im Altenhilfebereich. Wahrscheinlich die erste spezialisierte gerontologische Unternehmensberatung in Deutschland. Die Kombination aus Gerontologie - Studium, internationaler Expertise in Demenz, verbunden mit einer Supervisionsausbildung und inzwischen 20 Jahren Erfahrung, sind der besondere Hintergrund.

Wirkung

Ausgangspunkt war die bahnbrechende Veröffentlichung „Innovativer Umgang mit Dementen. Strategien, Konzepte und Einrichtungen in Europa (zusammen mit dem Landkreis und DemenzVerein Saarlouis). Hier wurden Impulse gesetzt für die gesamte Dementenpflegeszene in Deutschland. Innovative europäische Einrichtungen wurden zum ersten Mal hierzulande bekannt gemacht.

Allen voraus das Pflegeheim Sonnweid mit dem Drei-Welten-Modell, sowie der damals jungen Pflegeoase. In der Folge und auf Anregung von DemenzService kam das KDA auf die Pflegeoase, hat es aber leider lange nicht verstanden.

Ebenso auch das holländische Pflegheim Hogewey mit biographischem Pflegekonzept, heute bekannt mit ihrem später errichtetem Dementendorf. Allerdings geht das Dorfkonzept auf die ebenfalls damals zum ersten Mal bekannt gemachte holländische Einrichtung De Bleerinck aus Emmen zurück, eine damals (1978!) wie  heute atemberaubende Einrichtung.

Ebenso wurden innovative Projekte aus Großbritannien transportiert, z.B. die gemeindenahe Demenz – Initiative aus Falkirk, Schottland, welche dann mit Jahren Verzögerung auch hier in Deutschland zu Quartiers-Modellprojekten anregte.

 

Qualität

DemenzService hat in im Laufe der Jahre Modellprojekte auf Bundes – und Landes ebene erfolgreich begleitet oder initiiert. Vor allem aber ging und geht es in der Zusammenarbeit mit vielen Menschen und Einrichtungen um nachhaltige, undogmatische Wirkung an der Basis, im Alltag.  Wie kann man die Qualität der Dementen -, letztlich der Altenpflege effektiv verbessern, trotz der schmalen Rahmenbedingungen? DCM ist nach der Erfahrung von über 150 DCM - Gutachten z.B. ein gutes Instrument, aber auch anderes. DemenzService hat weitere effektive und erprobte Instrumente  und Maßnahmen selber entwickelt oder im Angebot. Siehe oben unter Qualitätsinstrumente.

Nachhaltigkeit

DemenzService  hat in den letzten Jahren erfolgreich an der Basis Einrichtungen oder Träger in der fachlichen Entwicklung unterstützt, teilweise „als Coach in die Champions League“ geführt, wie zum Beispiel das vielfach preisgekrönte Pflegezentrum Mainterrasse aus Hanau, Hessen, oder auch „fränkische Provinzperlen“, wie das Altenheim am Kirchberg in Helmbrechts. Es geht, wenn eine lebendige Vision vorhanden ist, eine langfristige Strategie, tragfähige nachhaltige Fachkonzepte, vor allem aber zähe, engagierte Menschen.

Möglichkeiten

Die Altenpflege braucht sicherlich bessere Rahmenbedingungen politisch und finanziell. Sie muss aber auch ihren Konservatismus ablegen, ihre Neigung zu Jammerei, Ihre Angstfixierung auf die kontrollierenden Ämter oder den kritischen Angehörigen.  Stattdessen muss sie kreativer und innovativer werden, aber auch schlicht effektiver. Denn es liegt nicht nur am Geld oder am Personal. Durch falsches Qualitätsmanagement, ineffiziente Organisationsstrukturen, veraltetes Denken wird tagtäglich Effizienz und Wirkung verschenkt.
 

Copyright Marcello Cofone 2019